Frischgebackene Junior Ranger strahlen mit Sonne um die Wette

Nur lächelnde Gesichter gab es beim diesjährigen Junior Ranger Fest am 24. September 2016 in Riefensberg. Insgesamt 69 Kinder aus fast allen Naturpark Gemeinden wurden heuer in viertägigen Sommercamps auf der Grafenälpe / Blaichach-Gunzesried und der Güntlealpe zu Junior Rangern ausgebildet, darunter drei Kinder aus Riefensberg.

Einige von den 9 bis 12-jährigen Kindern nutzten die Gelegenheit den jeweils anderen Teil des Naturparks kennenzulernen. Beim Durchstreifen der verschiedenen Lebensräume, beim Feuermachen, Schwenden und Buttern und Orientieren im Gelände wurde nicht nur Wissen über die Heimat der Kinder, den Naturpark, vermittelt. Es waren auch Teamgeist, Ausdauer und Rücksichtnahme gefragt, so wie es die Vorbilder der Kinder, die Ranger in ihrem Beruf vorleben. Für die Kinder aus dem Vorderen Bregenzerwald und dem Allgäu kein Problem und so wuchsen sie in den 4 Tagen zu einer netten Truppe zusammen.

Verleihung der Urkunden

Die Verleihung der Urkunden an die frischgebackenen Junior Ranger des Naturparks Nagelfluhkette fand dieses Jahr zum ersten Mal in Vorderwälder Teil des Naturparks in Riefensberg statt. Bei strahlendem Sonnenschein übergaben der Riefensberger Bürgermeister Ulrich Schmelzenbach und Naturpark Chef Rolf Eberhardt den zahlreich erschienenen Kindern ihre Urkunden.

Buntes Programm

Bei dem nachfolgenden ausgelassen Fest tauschten sich neu gewonnene Freunde über Sommererlebnisse aus, testeten die Erlebnisstände des Naturparks und informierten sich bei den „großen“ Junior Rangern wie es ist ein aktiver Junior Ranger zu sein. Beim INATURA Stand zogen die Raufußhühner-Exponate Erwachsene wie Kinder magisch an und konnten bei einem Gewinnspiel Eintrittskarten gewonnen werden. Die kniffeligen Fragen stellten für die frischgebackenen Junior Ranger kein Problem dar. Auch die Führung durch die Juppenwerkstatt fand großen Anklang bei Jung und Alt. Gedränge herrschte um das Feuer wo Würste und Stockbrot gegrillt wurden und auch bei der Käseverkostung der Sennerei Riefensberg blieb kein Brocken Käse übrig. Alles in allem ein sehr gelungenes Fest und eine großartige Gelegenheit den Naturpark mit seinen Bewohnern und Gustostückerln näher kennenzulernen.

Volleyball-Vereineturnier am 20. August

Wetterbedingt musste der VC das heurige Vereineturnier vom traditionellen Datum Ende Juni in den August hinein verschieben. Doch auch am Ausweichtermin stand der Wetterbericht nicht zum Besten. Kurze, schwache Regengüsse blieben leider nicht aus, trotzdem konnte ein verkürzter Turnierplan durchgezogen werden.

Dieses Jahr traten insgesamt 13 Mannschaften an, wobei diese in zwei Gruppen geteilt wurden. Dabei bestand die Gruppe "Dabei sein ist alles" aus acht Mannschaften und die Gruppe "Wir wollen mehr" aus fünf. In der größeren Gruppe wurde eine Vorrunde veranstaltet und danach direkt ein kleines und großes Finale. In der "Wir wollen mehr"-Gruppe wurde nach der Vorrunde ausschließlich das große Finale ausgetragen. Im Spiel um Platz drei traten "Eudexa" gegen die "Honigbienchen" an. "Eudexa" fand zu Anfang besser ins Spiel, die "Honigbienchen" konnten sich im zweiten Satz jedoch zurückkämpfen. Im dritten Satz erwischten die "Honigbienchen" den besseren Start, was ihnen schlussendlich den Sieg und somit Platz drei einbrachte.

Das Finale der "Dabei sein ist alles"-Gruppe fand zwischen zwei sehr jungen Mannschaften statt, den "Wannabes" und den "Smashing Watermelons". Das reine Mädchenteam der "Watermelons" hatte im ersten Satz wenig Chancen gegen die "Wannabes", im zweiten Satz erwischten sie die "Wannabes" jedoch auf dem falschen Fuß und konnten sich durchsetzen. Im dritten Satz hatten die "Watermelons" wiederum keinen guten Start, sie konnten sich jedoch noch auf wenige Punkte herankämpfen. Schlussendlich gewannen die "Wannabes" den dritten Satz klar und konnten sich so über Platz eins freuen. Im Finale bei "Wir wollen mehr" traten "s’eins" gegen "Changers" an. Den ersten Satz konnten die "Changers" knapp für sich entscheiden, der zweite Satz ging klar an "s’eins". Der dritte Satz war jedoch wieder äußerst knapp und deshalb auch sehr spannend, es kamen einige gute Aktionen und längere Ballwechsel zustande. Schlussendlich konnte sich "s’eins" durchsetzen und gewann mit zwei Punkten Unterschied das Finale. 

Nach den Spielen wurde bis in die Nacht hinein entsprechend gefeiert, auch wenn das Wetter nicht unbedingt mitgespielt hat. Aus diesem Grund möchten wir uns bei den Mannschaften recht herzlich dafür bedanken, dass trotz des mäßigen Wetters alle gemeldeten Teams erschienen sind. Ein weiterer Dank geht an das Publikum, welches ihre jeweiligen Mannschaften tatkräftig unterstützt und angefeuert hat. Darüber hinaus möchten wir uns bei unserem Sponsor Raiffeisenbank Weißachtal für die Unterstützung bedanken. Ein letzter Dank geht an die Firma Fink², die unsere Stromversorgung sichergestellt hat und an das RPC-Team, welches uns ihre Musikanlage zur Verfügung gestellt hat. Wir hoffen, alle Beteiligten beim Turnier im nächsten Jahr wieder zu sehen!  

Euer VC Riefensberg   

Eröffnung Bienenlehrpfad

Am 22. Mai 2016 wurde der Bienenlehrpfad beim "Stelle Graben" feierlich eröffnet. Pfarrer Albert Egender segnete den Lehrpfad, das Bienenhaus sowie das besondere Bienenhotel "Ambrosius", das aus einem Baumstumpf geschnitzt wurde. Die Idee für den Lehrpfad entstand auf Initiative von Andreas Giselbrecht und des Imkervereins, dessen Mitglieder auch für die Bewirtung bestens gesorgt haben.  

Bienenlehrpfad Eröffnung

Volleyball Finale Wälderliga 2016

Auch in der Saison 2015/16 trug der VC Riefensberg wieder die Wälderliga aus. Wie schon in den letzten beiden Jahren spielten acht Mannschaften in einer Hin- und Rückrunde gegeneinander.

Der Finaltag startete bei wunderschönem Wetter mit der Partie um Rang 7 in der die Mannschaft "Hot Shots" aus Hittisau gegen "Flo & Co" aus Langenegg antrat. "Flo & Co" kamen anfangs schlecht ins Spiel und die Hittisauer wussten diesen Umstand für sich auszunutzen. Die Langenegger versuchten zwar sich zur Wehr zu setzen, konnten den starken Blockspielern aus Hittisau aber schlussendlich nicht beikommen. "Hot Shots" gewann klar in zwei Sätzen.

Das Spiel um Platz fünf trugen "Rescht vom Fescht" aus Riefensberg und die neu hinzugekommenen "Smushing Pumpkins" aus Dornbirn untereinander aus. Die Partie gestaltete sich äußerst spannend, weil beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Den ersten Satz konnten die Dornbirner gewinnen, im zweiten kämpfte sich "Rescht vom Fescht" zurück und entschied diesen wiederum knapp für sich. Im dritten Satz bewiesen "Smushing Pumpkins" mehr Nervenstärke und konnten das Spiel schlussendlich gewinnen.

Zum dritten Mal in Folge spielten zwei Langener Mannschaften am Finaltag gegeneinander. Als Zuschauer merkte man sofort, dass "auf & drauf" und "Zack auf" sich gut kannten, sodass sich lange Ballwechsel ergaben, die für beide Mannschaften sehr anstrengend waren. Sie kämpften beide sehr verbissen und obwohl es extrem knapp war, konnte "auf & drauf" das Spiel doch in nur zwei Sätzen für sich entscheiden und sich so den dritten Platz sichern.

Im Finale standen sich dieses Jahr "Grüsele guat" aus Au und "Kudlmudl" aus Langenegg gegenüber. Das Spiel gestaltete sich äußerst spannend und man konnte sehen, dass sich die beiden besten Mannschaften des Jahres gegenüberstanden. Die Partie war sehr kurzweilig, da auch diese beiden Teams auf gleichem Niveau spielten. Den ersten Satz konnte Au nach hartem Kampf knapp für sich entscheiden. Die Langenegger drehten im zweiten Satz jedoch auf und nutzten die Anfangsschwierigkeiten von "Grüsele guat", sodass der zweite Satz an "Kudlmudl" ging. Der letzte Satz war genauso spannend und die Langenegger konnten sich schlussendlich, wie schon vor zwei Jahren, gegen Au durchsetzen.

Bei den Siegern war die Freude natürlich dementsprechend groß. Bei ausnahmsweise sonnigem und warmem Wetter wurde der Abschluss der Wälderliga in den Abendstunden noch gebührend gefeiert.

Der VC Riefensberg möchte sich hiermit bei allen Mannschaften, Spielern und Zuschauern für die fairen und spannenden Spiele und für die lautstarke Unterstützung über die ganze Saison hinweg recht herzlich bedanken! Ein weiterer großer Dank geht an unseren langjährigen Sponsor die Raiffeisenbank Weissachtal. Darüber hinaus bedanken wir uns nochmals recht herzlich bei Möbel Fink und Rauchfangkehrer Bilgeri für das Sponsoring der neuen Trainingsanzüge.

Wir wünschen allen Mannschaften einen schönen und vor allem unfallfreien Sommer und freuen uns schon jetzt auf die nächste Wälderliga-Saison! 

Feuerwehrball 2016

Zu den Faschingshöhepunkten zählte auch heuer der Feuerwehrball. Unter dem Motto "Riefensberg sucht Bäuerin" trafen sich zahlreiche Mäschgerle und tanzten zu den flotten Rhythmen von "Wirbelwind". Die traditionelle Mitternachtseinlage über Geschehnisse aus dem vergangenen Jahr sorgte für beste Unterhaltung. Tolle Preise gab es wiederum bei der Tombola zu gewinnen.

2016 Feuerwehrball

Senioren-Kränzle

Zum Seniorenkränzle lud das Sozialteam alle Senioren und Alleinstehende am 26. Jänner ins Wirtshus Bartle ein. Vom „Bartle-Team“ wurden die Gäste mit Köstlichkeiten verwöhnt. Für gute Laune und Unterhaltung sorgten Musikant Erhard und Heimatdichter Herbert Eberle. 

Senioren-Kränzle 2016

Alpencup 2016: tolle Erfolge für die Riefensberger Gemeindevertreter

Mit dem 3. Platz zeigte das Langlauf-Team eine starke Mannschaftsleistung beim 43. Alpencup der Stadt- und Gemeindeparlamentarier am 23. und 24. Jänner in Garmisch-Partenkirchen. Die Mannschaft mit Anton Bereuter, Walter Maurer und Ulrich Schmelzenbach platzierte sich in der Klasse bis 45 Jahre hinter den überragenden Teams aus Sibratsgfäll und Buchenberg (D) auf dem Stockerl. Auch in den Einzelwertungen belegten die nordischen Teilnehmer sehr gute Platzierungen - Anton Bereuter (Klasse bis 45 Jahre) 4. Rang, Walter Maurer (bis 60 Jahre) 17. Rang und Ulrich Schmelzenbach (Bürgermeister) 5. Rang.

Auch das Riesentorlauf-Team konnte mit tollen Leistungen aufzeigen. Mit einem minimalen Rückstand von 0,50 Sekunden fuhr das Team mit Willi Metzler, Herbert Fink, Richard Bilgeri, Christof Sutterlüty und Bertram Schedler nur knapp am Stockerl vorbei und belegte den sehr guten 4. Rang bei 36 teilnehmenden Teams in der Klasse bis 60 Jahre.

Der Alpencup ist ein Wettbewerb für amtierende Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie amtierende Gemeinde- und Stadtratsmitglieder. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Stadt- und Gemeindeparlamente der Städte, Märkte und Gemeinden in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Thüringen, Tirol, Vorarlberg, Südtirol und dem Fürstentum Lichtenstein. Heuer waren ca. 100 Teilnehmer-/innen beim nordischen Bewerb sowie ca. 250 Läufer-/innen beim Riesenslalom am Start.

Alpencup 2016

Ergebnisse:

Langlauf - Einzelergebnisse (PDF)

Langlauf - Mannschaftsergebnisse (PDF)

Riesentorlauf - Einzelergebnisse (PDF)

Riesentorlauf - Mannschaftsergebnisse (PDF)  

Gemeinde Riefensberg | Dorf 157 | 6943 Riefensberg | T +43 5513 8356 0 | F +43 5513 8356 6 | E-Mail Gemeinde | E-Mail Tourismusbüro | E-Mail Bürgermeister | Impressum